«Nummer, Kurve, Rhythmus – Konkrete Kunst der Sammlung Liliane Beck-Barbezat (Teil II)»

Zweiter Teil der Sammlungsausstellung «Nummer, Kurve, Rhythmus – Konkrete Kunst der Sammlung Liliane Beck-Barbezat»

Während ihrer fast 30 Jahre andauernden künstlerischen und beruflichen Tätigkeit im Umfeld des Baslers Ateliers Fanal erschuf Liliane Beck-Barbezat (1932-2019) eine vielfältige und umfangreiche Sammlung konkreter Kunst des späten 20. Jahrhunderts. Die Zusammenstellung ist Zeugin ihrer engen Zusammenarbeit mit der Mitbegründerin des Ateliers, Marie-Thérèse Vacossin, und weiteren Mitstreiter*innen in der hauseigenen Edition Fanal. Die Sammlung gelangte 2014 als Schenkung ans Kunsthaus Grenchen und umfasst mehrheitlich Serigrafien aus den 1980er und 90er Jahren. Nun wird dieses eindrucksvolle Reservoir von national und international etablierten Positionen zum ersten Mal ausgestellt. Die gestalterische Vielfalt konkreter Kunst wurde im ersten Teil der Sammlungspräsentation anhand der Grundthemen Form und Farbe, sowie der angewandten Grafik untersucht. Die komplexen Gestaltungsmethoden der konkreten Kunst werden nun auch im zweiten Teil beleuchtet. Unter den Leitworten «Nummer, Kurve, Rhythmus» werden Werke von Künstler*innen wie Geneviève Claisse, Carlos Cruz Diez, Vera Molnàr und François Morellet ausgestellt. Diese adaptierten und erweiterten die Gestaltungsmittel der konkreten Kunst im Dialog mit verwandten Stilrichtungen, der Op-Art, Computerkunst oder dem Minimalismus. Im Zentrum der Ausstellung steht die Dynamik des Wirkungsfeldes und der Bildkonstruktionen

Kunsthaus Grenchen

Bahnhofstrasse 53
2540 Grenchen

Kunsthaus Grenchen

Bahnhofstrasse 53
2540 Grenchen
032 652 50 22
Oben