Darf nicht bleiben – kann nicht gehen

Prof. Walter Leimgruber, Präsident der Eidgenössischen Migrationskommission EKM, zur Situation der Nothilfe-Beziehenden

In Biel-Bözingen leben etwa 150 Asylsuchende mit Negativentscheid,
darunter viele Frauen und Kinder. Sie sollten zurück in ihr Herkunftsland,
aber sie können nicht.
Prof. Walter Leimgruber schildert uns, welche Konsequenzen das für die Geflüchteten,
insbesondere die Kinder, hat und zeigt mögliche Lösungsansätze
auf. Er erklärt auch, warum eine menschlichere Praxis nicht automatisch
mehr Menschen anzieht, ein Argument, das immer wieder für die restriktive
Praxis benutzt wird.
Was braucht es, damit die Situation besser wird, was wäre längerfristig
für alle, also auch für die Schweiz, ein Gewinn, wenn sich etwas ändert,
was kann ein Einzelner dafür tun, was ist trotz allem positiv?
Prof. Walter Leimgruber, Präsident der Eidgenössischen
Migrationskommission EKM, zur Situation der Nothilfe-Beziehenden
Mittwoch, 4. November 2020 | Kino Lido, Zentralstr. 32a, Biel
Türöffnung 17:00, Beginn 18:00 bis ca. 19:30 | Eintritt frei, Kollekte
Das Referat ist auf Deutsch. Es wird eine französische Zusammenfassung
abgegeben. Anschliessende Fragen in beiden Sprachen.

Kino Rex

2502 Biel/Bienne

04.11.2020 - 18:00 bis 19:30

Oben