flash! (net and work) 2019

Flash (Blitz, Lichtsignal etc.) steht für den jährlich stattfindenden Anlass von pakt bern.

Der Eintritt an die Veranstaltungen ist frei, mit Ausnahme der Konzerte von Supersilent und von Gropper/Lichtensteiner/Sartorius. Eintritt: Fr. 25.- (pakt bern-Mitglieder gratis)

VVK: ticketino.ch

Wiederum am 8. Dezember, diesmal im Progr: pakt bern - das neue musik netzwerk präsentiert denflash! (work and net) 2019. Flash (also Blitz, Lichtsignal etc.) steht für den jährlich stattfindenden Anlass von pakt bern. Beteiligte Künstler*innen: Supersilent (NO); Philipp Gropper, Grischa Lichtenberger, Julian Sartorius (D/CH); Katharina Weber, Franz Dodel, Christian Kobi; Pierre-André Bovey; Philipp Läng, Rea Dubach; Sebastian Rotzler, Nina Theresia Wirz, Zoë Binetti; Myriel Meissner, Fabio Alexandre Monteiro da Silva, Christian Spitzenstaetter; Malena Pflock, Philippe Gaspoz. Der Jahresevent von pakt bern bietet ständige Musik, Performances und Klang- Installationen, die tagsüber frei und unentgeltlich begehbar sind. Am Abend findet auf der Bühne in der Turnhalle in Zusammenarbeit mit bee-flat das kostenpflichtige Abschlusskonzert statt. 

Supersilent aus Norwegen gehört global zu den profiliertesten Gruppen der musikalischen Avantgarde zwischen Improvisation und Electronica. Arve Henriksen (tp, voc), Ståle Storløkken (keys), Helge Sten (elec) spielen ihren experimentellen, elektronischen Ambient Jazz zum ersten Mal seit 13 Jahren wieder live in Bern. Eigens für diesen Abend von pakt bern ins Leben gerufen wurde ein Projekt mit dem Berner Schlagzeuger Julian Sartorius und den Berliner Musikern Philipp Gropper (Saxophon) und Grischa Lichtenberger (Elektronik). Das Powertrio frönt einem experimentellen, aber auch verblüffend groovenden Stil.

Die renommierte Berner Pianistin Katharina Weber trifft auf den Schriftsteller und Endlos-Haiku- Lieferanten Franz Dodel sowie den Saxophonisten Christian Kobi (Konus Quartett). Der Komponist und Flötist Pierre-André Bovey repräsentiert am diesjährigen flash! das Kollektiv L’art pour L’Aar, eine Gruppe honorabler Berner Komponistinnen und Komponisten. Philipp Läng aus Biel arbeitet an der Schnittstelle zwischen Musik und Bildender Kunst, diesmal im Zusammenspiel mit der eine Generation jüngeren Musikerin Rea Dubach. Der Kontrabassist und Tonwerker Sebastian Rotzler, die Organistin Nina Theresia Wirz und die Tänzerin Zoë Binetti bringen ruhende Einheit in rasende Vernetzung. Myriel MeissnerFabio Alexandre Monteiro da SilvaChristian Spitzenstaetter: Drei junge Künstler*innen aus dem HKB-Dunstkreis präsentieren ein performatives Musik-Happening.Philippe Gaspoz und Malena Pflock interpretieren späte Werke von Holliger, Liszt und Schuhmann unter Berücksichtigung derer psychischer Veränderungen im fortgeschrittenen Alter.

Der Verein pakt bern - das neue musik netzwerk öffnet Räume für neue klassische Musik, die sonst nicht gegeben sind. Im Dezember 2017 veranstaltete pakt bern einen ausverkauften Event im ehemaligen Swisscom Hochhaus in Ostermundigen und geriet national in die Schlagzeilen. 2018 bespielte pakt bern das Stadion Neufeld. flash! (work and net) 2019 ist die dritte Folge.

PROGR Raum 013

Waisenhausplatz 30
3011 Bern
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
Oben